Preview – Giants @ 49ers

…oder: „Zeit einen Gang hochzuschalten, Giants D-Line!“

Eines der Highlights dieses Wochenende wird sicherlich das Playoff-Rematch zwischen den New York Giants und den San Francisco 49ers sein. In diesem Eintrag will ich zeigen, warum es sich am Sonntag lohnen wird, die „Trenches“, also den Kampf zwischen den Linespielern im Auge zu behalten.

Es sieht nicht gut aus auf der Defensive Line der Giants, die zumindest auf dem Papier zu den besten der Liga gehören soll. Verletzungen haben besonders die Defensive-Tackle-Position (DT) geschwächt. Chris Canty, Shaun Rogers und Marvin Austin fielen schon vor der Saison verletzt aus, sodass nur noch Linval Joseph und der deutsche Markus Kuhn als Starter-Optionen verfügbar sind. Rocky Bernard fällt diese Woche mit Quadrizeps-Verletzung auch aus. Auch Defensive End Jason Pierre-Paul hilft im Moment auf der DT-Position aus (In offensichtlichen Pass-Situationen). Auch die Tatsache, dass die Giants in fünf Spielen bis jetzt erst acht Quarterback-Sacks hinbekamen (25. Platz in der Liga) bestätigt die Vermutung dass hier etwas nicht rund läuft. Diese Statistik ist natürlich multifaktoriell und mit Vorsicht zu genießen aber dennoch ein Indikator. In der durch Verletzungen nötig gewordenen  Ersatz-Besetzung sah zuletzt insbesondere das Innere der Line sehr schlecht aus. Zur Illustration hier einmal der erste Touchdown letzte Woche:

Cleveland Center Alex Mack und dem Linken Guard Jason Pinkston gelingt es Kuhn und Joseph so weit auseinander zu schieben, dass Running Back Trent Richardson auch quer im Liegen hindurchgerollt werden könnte. Der Umstand, dass Linebacker Chase Blackburn anscheinend irgendetwas an der Sideline interessanter findet als die Tatsache, dass ein 100-Kilogramm-Running-Back mit vollem Karacho und Eskorte durch sein Gap bricht, hilft dem Ganzen natürlich auch nicht weiter. Verbesserungswürdig.

Richten wir aber unseren Blick nach vorne, auf den dieswöchigen Gegner. Und der sieht so aus:

Die Niners Offensive Line (vlnr: Joe Staley, Mike Iupati, Jonathan Goodwin, Alex Boone, Anthony Davis [nein, nicht DER]) gehört zum Besten, was die Liga zu bieten hat. Letzte Woche erst haben die Jungs die hochdekorierte Buffalo-D-Line aussehen lassen wie ein paar College-Kids. Und nicht nur die Qualität der Einzelspieler wird den Giants Probleme bereiten. Auch auf der Coaching/Scheme-Ebene gehören die Rot-Goldenen zu den Kreativsten. Zum Repertoire gehören unter Anderem auch unbalancierte Lines, aus denen teilweise sogar zu den Linemen geworfen wird.

Werfen wir mal einen Blick auf das letztjährige Zusammentreffen in den Playoffs. Schon in dem damaligen Spiel hatten die Giants Probleme, Druck auf den gegenerischen Quarterback Alex Smith auszuüben. Zwar wurden den Giants an diesem Tag drei Sacks zugeschrieben. Allerdings ist jeder dieser drei Sacks durchaus als Folge von exzellenter Passdeckung, und nicht von gutem Pass-Rushing zu bezeichnen. Auch in der Laufverteidigung lief es alles Andere als rund, man erlaubte Frank Gore 74 Yards (4,6 Yards-pro-Lauf), Alex Smith 42 Yards (7,0 Yards-pro-Lauf) und Backup-Running-Back Kendall Hunter 31 Yards (7,8 Yards-pro-Lauf).

Die Coaches der 49ers wissen genau um die Schwäche der Giants. Von daher ist zu erwarten, dass man besonders früh im Spiel eine gehörige Portion Gore/Hunter-Runs durch die Mitte sehen wird. Angesichts dieser Tatsachen darf man gespannt sein, was sich Defensive Coordinator Perry Fewell ausgedacht hat, um mit Ersatz-Besetzung im Herz der D-Line eine mehr als fähige Offense zu stoppen. Man muss fast davon ausgehen, dass der Gameplan für das Auswärtsspiel in San Francisco eine gehörige Portion mehr Inside-Blitze (durch A- und B-Gap) beinhalten wird, als dies normalerweise bei den Giants der Fall ist.

Auf jeden Fall wird der Kampf in den „Trenches“ interessant zu verfolgen sein. Die Giants scheinen hier benachteiligt. Nur mit herausragenden individuellen Leistungen der Defensive-Line-Spieler scheinen die Niners zu bezwingen zu sein.

Zeit einen Gang hochzuschalten, Jungs!

Advertisements

Eine Antwort zu “Preview – Giants @ 49ers

  1. Pingback: Lauf Robert, Lauf! | Hard Count·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s