Playoffs? – You kiddin me?

Vom Beginn der Vorbereitung gibt es für jedes NFL-Team nur ein Ziel. Die Postseason, also die Playoffs und schließlich den Superbowl. Von den 32 Teams die in eine Saison starten schaffen es allerdings lediglich 12 in die Playoffs und dies auch nur unter – für Laien – äußerst verwirrenden Umständen. Im folgenden Artikel soll das NFL-Playoff-System kritisch beleuchtet werden.

Was der ehemalige Colts-Cheftrainer Jim Mora schon zu Beginn der Saison für unerreichbar hielt war das Erreichen der Playoffs, weshalb er einem Journalisten auf dessen Frage antwortete: „Wir versuchen lediglich mal ein Spiel zu gewinnen…“

Selbstverständlich waren die 2001er-Colts selbst Schuld an ihrer Misere doch könnte man argumentieren mit einer Bilanz von 4 Siegen und 6 Niederlagen muss man den Kopf noch nicht in den Sand stecken. Kennt man nämlich den NFL-Playoff-Modus weiß man, dass es durchaus auch möglich ist mit einem negativen Rekord in die Playoffs zu kommen.

Zum Modus: In die Playoffs kommen pro Conference (NFC und AFC) jeweils 6 Teams. Aus jeder Division der Sieger, ganz gleich mit welcher Bilanz, sowie zwei weitere Teams mit der besten Bilanz (egal aus welcher Division). Die Divisionssieger mit der besten Bilanz kommen direkt eine Runde weiter (in die sog. Divisional-Round), die schlechteren Divisionssieger sowie die beiden anderen Teams spielen zwei Gewinner in der Wild-Card-Round aus. Nach jeweils einem Sieg kommt man eine Runde weiter und am Ende spielen der NFC-Sieger und AFC-Sieger die NFL-Krone im Superbowl aus.

Hier einmal bildlich dargestellt – die NFL Playoffs

Das Playoff-System der NFL ist äußerst umstritten. Der eben vorgestellte Modus führt immer wieder zu obskuren Situationen, die vor allem den amerikanischen-Fans, mit deren Liebe für Statistiken, sauer aufstößt. So kam es beispielsweise in der NFL-Saision 2010 zu folgender Situation: Die Seattle Seahawks gewannen ihre Division mit einer negativen Bilanz von 7 Siegen bei 9 Niederlagen. Die drei anderen Divisionsgewinner (Eagles 10-6, Bears 11-5, Falcons 13-3) zogen ebenso in die Playoffs ein, wie die Packers 10-6  sowie die Saints 11-5. NICHT in die Playoffs kamen aufgrund der Divisionssieger-Regelung die New York Giants sowie die Tampa Bay Buccaneers, die die Saison beide mit einer Bilanz von 10-6 abschlossen.

Hier stellt sich natürlich sofort die Frage nach der Gerechtigkeit. Wieso darf ein Team, das sich in einer harten Saison drei Siege mehr erarbeitet hat, nicht an den Playoffs teilnehmen? Gerade in starken Divisionen (heute: NFC-North, NFC-West) ist es für die Teams enorm schwer, einen Platz in den Playoffs zu erreichen, sofern sie diese nicht gewinnen. Kritiker werfen dem System neben Ungerechtigkeit auch Intransparenz (aufgrund komplizierter Tie-Breaker Regelungen) vor.

Befürworter hingegen führen an, dass gerade im Hinblick auf den NFL Spielplan (innerhalb einer Division spielt jeder zwei mal gegen alle Gegner) dem Divisionsgewinner das Recht zustehen muss, in die Playoffs einzuziehen. Diese, im US-Sport starke Fokussierung auf Divisionen, die natürlich auch praktische Vorteile (Rivalitäten, Reisestrecken usw…) hat, führten zu dieser Playoff-Garantie für jede Division.

Ich selbst halte das System für generell gut allerdings in einer anderen Komponente für verbesserungswürdig. Die NFL sollte die Anzahl der Teams in den Playoffs auf 8 pro Conference aufstocken und das Freilos für die besten beiden Divisionssieger abschaffen. Somit wären die vier Divisionssieger gesetzt plus vier weitere Teams mit der jeweils besten Bilanz. Dies würde die Attraktivität der Postseason weiter steigern und auch die guten Teams, von Anfang an fordern.

Advertisements

Eine Antwort zu “Playoffs? – You kiddin me?

  1. Pingback: Für wen man sein sollte – Der Homo Footballicus | Hard Count | Ein deutscher NFL Blog·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s