Regel-Ecke #13

Heute: Wahl der Strafe (Regel 14, Abschnitt 4)

Die Regel:

Eine gar nicht mal so selten vorkommende Situation ist, dass mehrere Flaggen gleichzeitig gegen ein Team geworfen werden. Sollte also eine Mannschaft gleich mehrere Fouls (egal ob durch den gleichen Spieler oder durch mehrere) im Zuge eines Downs begangen haben greifen folgende Regularien:

Laut NFL-Regelbuch wird nur ein Regelvergehen auch bestraft. Die Entscheidung darüber, welche Strafe durchgesetzt werden soll, trifft der Team-Kapitän des Teams, welches von der Strafe profitiert.

Hierbei gelten lediglich folgende Ausnahmen:

– Sofern eines der Fouls gegen einen Schiedsrichter begangen wird, werden beide Fouls bestraft.
– Falls das defensive Team ein persönliches Foul begeht, das gleichzeitig eine Flagge für Defensiv-Pass-Interference hervorrufen würde, werden beide Fouls bestraft.
– Ein Spieler, der aufgrund seines Fouls disqualifiziert wird, scheidet immer aus dem Spiel aus. Dabei spielt es keine Rolle, ob die ihn betreffende Strafe zugunsten einer anderen abgelehnt wird.

Warum die Regel wichtig ist:

Der Grundsatz, immer nur ein Foul auch zu bestrafen, hat im Football lange Tradition. Raumgewinn allein durch Strafen von 30 Yard und mehr wären ohne diese Regel keine Seltenheit. Klar muss die Frage erlaubt sein, ob Fouls nicht grundsätzlich bestraft werden müssen, auch wenn dem jeweiligen Team dadurch ein großer Nachteil entsteht. Ich denke jedoch, dass der andere Grundsatz „Du musst dir deine Yards auf dem Footballfeld schon noch selbst erarbeiten“ hier die entscheidende Rolle spielt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s