GFWTC-Log Flo: Runden 5&6 – Achtung, aus dem Weg; Fat Men with Footballs!

Runde 5, Pick 6 (#46 overall): Vince Wilfork, Defensive Tackle, New England Patriots

Vince Wilfork

In Runde 5 machte ich es mir schwer. Ich schwankte zwischen Vince und Joe Staley, von dem ich nicht dachte, ihn eine Runde später noch zu sehen. Ich nahm nach unverschämt langer Wartezeit Vince Wilfork um den letzten elementar wichtigen Grundstein für meine Defense zu legen.

Scheme-Fit:

Vince hat seine Brötchen schon mal als 3-4 „echter“ Nose Tackle verdient (zwei-Gap Technik). Auch wenn er in letzter Zeit immer mehr Vierer-Front gespielt hat in New England hat er two-gapping über beide A-Gaps immer noch drauf denke ich! Seine Aufgabe in meiner Defense wird es sein, beide A-Gaps zu bewachen (eins zwischen C und RG und das andere zwischen C und LG). Er als riesiger Fleischberg (dessen Bewegungstalent man aber nicht unterschätzen sollte) ist dafür prädestiniert.

Fat Man with a Football!

Um einen solchen Spieler müssen gegnerische Offenses „herumplanen“, ihre Spielzüge darauf ausrichten, sich von ihm nicht das Spiel kaputtmachen zu lassen. Und das gefällt mir. Und zwar so richtig. Ausserdem wird er auch ab und zu mal für nen Pick gut sein 😉 Ich kann und will diese Bilder nicht aus meinem Kopf löschen! Herrlich:

Wie zufrieden bin ich mit dem Pick?

 

Ich war mir super unsicher, ob ich in Runde 5 vielleicht anfangen sollte, an meiner Oline zu basteln. Habe mich dann aber im Endeffekt für die rarere Position entschieden. Echte Nosetackles, wie ich einen brauche, kann man an einer Hand abzählen. Oliner gibt es wie Sand am Meer in so einer Challenge mit nur zehn Teilnehmern, deswegen zähneknirschend Wilfork und beten dass ich in runde sechs…….

Runde 6, Pick 5 (#55 overall): Joe Staley, Tackle, San Francisco 49ers

Joe Staley

YES! Runde sechs. Ich war gerade damit beschäftigt, Hard Count Podcast #7 hochzuladen, da leuchtete mein iPod auf: Twitter-Mention. Ich war on the Clock. Noch etwas in Gedanken, durchforstete ich die letzten Picks… dann kam es mir: Es hatte tatsächlich keiner Joe Staley vom Board genommen! Innerhalb von 1,5 Sekunden hatte ich meinen Pick gemacht. Ka-Chingggg!

Scheme-Fit:

Noch gibts kein wirkliches Scheme auf der Oline, Staley ist atheltisch genug um Zone zu blocken, stark und wild genug um Man zu blocken. Seine Spezialität ist es im Second Level und generell weit weg von der Line of Scrimmage Defender auf ihren Hintern zu setzen. Wäre doch gelacht, wenn ich nicht ein paar kreative Plays im Petto hätte, um ihm seinen Spass zu gönnen. In der Passprotection könnte es sein, dass er für einen QB wie Manning etwas zu luxeriös ist, aber ich muss den alten Mann um jeden Preis beschützen!

Athletisch wie sau

Dass Staley ein großartiger Blocker ist, steht ausser Frage. Er ist die Nummer EINS aller Left Tackles bei den PFF-Jungs. Ausserdem hat er in keinem einzigen Spiel eine negative Note, was herausragend ist. Konstanz. Dass ich ihn in runde Sechs als den vierten Tackle nehmen konnte (Vor ihm gingen in der Reihenfolge Joe Thomas, Matt Kalil und Duane Brown) ist geradezu kriminell.

stale

Dazu kommt: Wieviele Offensive Line-Spieler machen sowas:

Wie zufrieden bin ich mit dem Pick?

 

Staley ist ein mehr als solider Grundstein für meine Oline. Auch dass ich mir Scheme-technisch alle Möglichkeiten offenhalten kann gefällt mir gut. Macht hinne Jungs, ich bin heiss auf Runde Sieben!

Advertisements

Eine Antwort zu “GFWTC-Log Flo: Runden 5&6 – Achtung, aus dem Weg; Fat Men with Footballs!

  1. Pingback: GFWTC – Benni Style! | Hard Count | A German NFL Blog·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s