Der perfekte Draw!

Nachdem es in HCP #14 eher eine Randnotiz war hat mich ein wunderschöner Touchdown-Run bei Monday Night Football zwischen den Dolphins und den Saints dazu gebracht nun mal einen Artikel über den sogenannten „(Halfback) Draw“ zu schreiben.

Was ist der Draw überhaupt?

Ein Draw-Play, meist ein Runningback- bzw. Halfback-Draw, ist ein Run-Spielzug, der bei der Defensive die Illusion schaffen soll, dass es sich um einen Pass-Spielzug handelt. Hierzu nutzt man neben gezieltem Blocking durch die Offensive Line meist auch eine stattliche Anzahl an Receivern, um die Defensive auf die falsche Fährte zu locken. Da es beim Sieg der Saints vergangene Nacht ein wunderschönes Draw-Play, dass schlussendlich zum Touchdown führte zu bestaunen gab, möchte ich den Draw gerne anhand dieser Bilder näher erklären. (Zur Verfügung stehen leider bisher nur die TV-Bilder.)

Als Ausgangssituation haben wir einen ersten Versuch und Goal an der 5-Yard-Linie der Dolphins. Die Saints schicken drei Receiver und einen Tight-End auf´s Feld. Zudem findet alles aus der Shotgun statt, womit noch mehr der Eindruck eines Pass-Spielzugs verfestigt werden soll. Die Dolphins stellen entsprechendes Personal entgegen. Die Mitte des Feldes ist entsprechend der offensiven Formation relativ dünn besetzt, was bei einem klassischen Shotgun-Run jedoch schnell zu beheben wäre.

IMG_0106

Das Play startet und somit auch die Illusion eines Pass-Spielzugs. Der vier Receiver (inkl. Tight End) gehen auf vorgetäuschte Routen um das Feld breit zu machen. Drew Brees dropt leicht zurück und wartet zumindest einen kurzen Augenblick, bis die gegnerischen Passrusher auf ihn zukommen. Besonders beeindruckend ist hierbei Brees´dauerhafter Blick Downfield, mit dem er den Eindruck erweckt, er wolle einen Pass auf die rechte Seite werfen. Der Runningback Darren Sproles verharrt derweil auf seiner Position um so zu tun als wäre er ein zusätzlicher Beschützter von Brees gegen den ankommenden Passrush. Die O-Line hat eine zweigeteilte Aufgabe, die sie hier ebenfalls sehr gut erfüllt. Die Tackles droppen leicht zurück um den von außen kommenden Passrushern und insbesondere den Linebackern das Pass-Play vorzugaukeln. Derweil blocken Guards und Center den Passrush durch die Mitte und versuchen gleichzeitig die Verteidiger so zu verschieben, dass in der Mitte ein Loch entsteht.

IMG_0108

Erst jetzt erfolgt der Handoff. Wie im Bild zu sehen ist die Illusion perfekt. Die Secondary nebst Linebackern ist mit Mann und Maus auf dem Weg in die Coverage. Die Outside-Passrusher freuen sich schon, fast beim Quarterback angekommen zu sein und Guards und Center haben einen hervorragenden Job gemacht und in der Mitte für Platz geschaffen.

IMG_0110

Das letzte Bild zeigt, dass das Umschalten der Defensive deutlich zu spät gelungen ist und Darren Sproles (Nr. 43) unangetastet in die Endzone spazieren kann. Und wir haben: Ein perfektes Draw-Play!

IMG_0112

Advertisements

Eine Antwort zu “Der perfekte Draw!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s